Kontakt

egeplast

11. Dezember 2018 | Baustellenberichte

Projektbericht: Sichere Abwasserentsorgung in der Industrie

Der österreichische Industriebetrieb AGRANA mit Niederlassung in Aschach an der Donau plante eine Abwasserleitung, die durch eine Wasserschutzzone führt. Da sie permanent überwachbar und druckdicht sein musste, kam das 3L-Sicherheitsrohrsystem zum Einsatz.


Am Industriestandort Aschach veredelt AGRANA den Naturstoff Mais zu hochwertigen Produkten auf Stärkebasis. Für eine neue Entsorgungsleitung in einer Trinkwasserschutzzone wurde nach Absprache mit der OÖ Landesregierung ein voll überwachbares Rohrsystem mit Permeationsschutz gewählt, druckdicht und mit einem Außendurchmesser von OD 630 mm.

Auf einer Länge von 170 m wurde das egeplast 3L Sicherheitsrohrsystem mit elektronischer Leckageüberwachung verbaut. Dieses System ermöglicht die permanente Überwachung des Leitungsabschnitts in der Trinkwasserschutzone. Dafür wird die elektrisch leitende Zwischenschicht aus Aluminium permanent mit einer Klein-Spannung beaufschlagt. Die Überwachung des Widerstandes der eingebundenen Aluminiumschicht erfolgt dann durch eine geerdete Überwachungseinheit. Bereits im Falle einer kleinen Beschädigung wird ein Alarm ausgelöst. Das Signal kann auch per GSM übermittelt und zur Abschaltung der Rohrleitung genutzt werden. Mit dem System erfolgt ebenfalls die exakte Ortung einer Schadstelle.

Den gesamten Tiefbau hat das Bauunternehmen Weber Bau GmbH aus Rohrbach, Österreich, übernommen. In der Trinkwasserschutzzone wurden sowohl die Baggerarbeiten als auch das Handling mit schwerem Schweißgerät sensibel gehandhabt. Die Rohrenden der 12-Meter-Stangen wurden stumpf verschweißt. Nach jeder Schweißung wurde die Leitfähigkeit überprüft. Nach Fertigstellung des gesamten Rohrabschnitts wurde mittels Steuerkabel die Funktion von Anfang bis Ende kontrolliert und an die Überwachungsanlage angeschlossen.

Projektdaten

Projektbeschreibung: Abwasserleitung durch ein Wasserschutzgebiet
Herausforderungen: Leitung muss permanent überwachbar und druckdicht sein
Lösung: Einbau einer Entsorgungsleitung OD 630 mm von 700 m Länge in mehreren
Abschnitten, davon 170 m vollüberwacht
Verlegung: Offene Bauweise, im offenen Graben
Rohrsystem: 3L Sicherheitsrohr vollüberwachte Entsorgungsleitung
OD 630 mm SDR 17
Projektbeteiligte: Auftraggeber: AGRANA Österreich
Verlegung: Weber Bau GmbH, Rohrbach

Kontakt

Dipl.-Ing. Dirk den Ouden
egeplast international GmbH
Anwendungstechnik
Tel. +49 2575 9710 271
dirk.denouden@egeplast.de

 

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?

CTA_Newsletter_DE