Kontakt

egeplast

3. Dezember 2018 | Baustellenberichte

Drei Düker unter dem Rhein in Koblenz

Bei der Neuverlegung von Versorgungsleitungen für Trinkwasser und Gas in Koblenz entschied sich die Energieversorgung Mittelrhein AG für Dükerleitungen unter dem Rhein. Im Spülbohrverfahren wurde das SLM® 3.0 Schutzmantel-Rohrsystem eingezogen.

Düker SLM in Koblenz

Während der Bohrarbeiten wurde der einzuziehende Rohrstrang im Stumpfschweißverfahren vorgeschweißt. Das SLM® 3.0 Schutzmantel-Rohrsystem für einen beschädigungsfreien Einbau lässt sich ohne Mantelrückschnitt gemäß DVS verschweißen. Aus Platzgründen musste ein Rohrstrang in einem Bogen von 270° und einem Radius von ca. 30 m in den Bohrkanal eingeführt werden. Solch enge Biegeradien sind nur durch die hohe Flexibilität des Werkstoffs PE möglich.

Nach Abschluss der Arbeiten wurden alle Druckproben erfolgreich durchgeführt. Aufgrund der hervorragenden Bauplanung sowie der außerordentlich guten Zusammenarbeit aller an dem Projekt beteiligter Firmen konnte der angestrebte Zeit- und Kostenplan eingehalten werden.

Düker im HDD-Verfahren eingezogen HDD-Maschine beim Düker in Koblenz SLM® 3.0 Schutzmantelrohr in Koblenz

Projektdaten

Projektbeschreibung: Drei neue Dükerleitungen unter dem Rhein für die Trinkwasser- und Gasversorgung
Herausforderungen: Unter dem Rhein herrschen schwierige Bodenverhältnisse, kleine Biegeradien waren zu berücksichtigen. Zudem fand ein Einzug in einem Trinkwasserschutzgebiet statt.
Lösung: Grabenloser Rohreinzug im Spülbohrverfahren mit Schutzmantelrohrsystem aus Polyethylen
Verlegung: HDD Spülbohrverfahren
Rohrsystem: egeplast SLM® 3.0
OD 355 mm SDR 11 für Trinkwasser; 420 m
OD 355 mm SDR 11 für Gas; 420 m
OD 225 mm für Gas; 395 m
Projektbeteiligte: Auftraggeber: Energienetze Mittelrhein GmbH & Co.KG
Planung: Moll prd, Schmallenberg
Spülbohrung: LMR Drilling GmbH, Oldenburg
Schweißung: Hubert Niederländer GmbH, St. Ingbert

 

Kontakt

Dipl.-Ing. Klaus-Martin Wisbar
Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG
Tel. +49 261 2999-61325
Klaus-martin.wisbar@enm.de

Martin Schardt
egeplast international GmbH
Außendienst Rheinland-Pfalz | Saarland
Telefon: +49 6436 5339
Fax: +49 6436 911766
Mobil: +49 176 149 710 93
Email: Martin.Schardt@egeplast.de

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben?

CTA_Newsletter_DE