egeplast

Verlegetechniken für Kunststoffrohre


 Die heutigen Versorgungsnetze sind zumindest in Deutschland nahezu flächendeckend erstellt. Daher kommt der Erneuerung und Sanierung, insbesondere durch alternative, geschlossene Verlegeverfahren, eine stärkere Bedeutung als dem Neubau zu. Bei den grabenlosen Verlegetechniken besteht ein höheres Beschädigungsrisiko für das Mediumrohr als bei der offenen Verlegung (Black-Box-Verlegung!). Aus diesem Grund sind Rohre mit Schutzmantel erforderlich und werden vom DVGW empfohlen.Bei den Verlegetechniken kann zwischen Verlegungen mit oder ohne Sandbett sowie grabenloser Verlegung unterschieden werden. Gerade bei grabenlosen Verlegetechniken haben sich in den vergangenen Jahren viele Alternativen entwickelt, die wir hier ausführlich vorstellen.