Baustellenvideo in Lichtenfels: Spülbohrung mit SLM® DCS und Einzug der überwachten Trinkwassertransportleitung

Das Video zeigt das Einziehen des SLM® DCS-Rohrsystems nach Abschluss der Spülbohrung. Für die Stadtwerke Lichtenfels hat die Versorgungs- und Betriebssicherheit absolute Priorität. Für den Neubau einer Trinkwasserleitung durch unwegsames und schwer zugängliches Gelände in grabenarmer und grabenloser Verlegung setzten sie das vollüberwachte egeplast SLM® DCS-Rohrsystem ein – für maximale Sicherheit.

Verlegung einer Trinkwassertransportleitung in Lichtenfels

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verlegung einer überwachten Trinkwassertransportleitung im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Lichtenfels

Verlegung eines überwachtes SLM® DCS-Rohrsystems mithilfe von grabenarmer und grabenloser Verlegeverfahren.

3.780 m SLM® DCS-System OD 125 mm in Ringbünden à 300 m

Auftraggeber Stadtwerke Lichtenfels
Planung Kittner & Weber Ingenieurbüro GmbH
Verlegung VSTR AG Rodewisch

Mehr Informationen zum SLM® DCS Trinkwasserleitungssystem

Das egeplast SLM® DCS-Rohrsystem ist ideal, um Rohrschäden frühzeitig zu erkennen und die Funktionalität einer Trinkwassertransportleitung zu überwachen. Die Überwachung auf Schäden kann permanent oder diskontinuierlich durchgeführt werden. Es ist ein großer Vorteil, dass die schadensfreie Verlegung des Rohrsystems bei der Bauabnahme zuverlässig nachgewiesen werden kann.

So bleibt unser Trinkwasser auch während des Transports nachhaltig rein.