SLA® Barrier Pipe – Baustellenvideo

Grabenlose Erneuerung der Hauptwasserleitung in der Innenstadt von Groningen

Das Baustellenvideo zeigt die Erneuerung der Hauptwasserleitung von 1882 in der Innenstadt von Groningen. Mögliche Bodenverschmutzungen durch umliegende Gebäude sowie mögliche Sprengstoffrückstände aus dem Zweiten Weltkrieg führten zu hohen Sicherheitsanforderungen. Auch Fundamente der alten Stadtmauer und andere alte Leitungen und Kabel wurden im Boden vermutet. Unter diesen besonderen Umständen bot sich der Einsatz des egeplast SLA® Barrier Pipe Systems an. Das Trinkwasserdruckrohr verhindert die Permeation von Schadstoffen und ermöglicht somit einen permanenten Schutz des Trinkwassers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterquerung des Reitdieps

HDD-Bohrung mit egeplast SLA® Barrier Pipes

204 m SLA® Barrier Pipe, Dimension: 315 x 28,6 mm

AuftraggeberWaterbedrijf Groningen
VertriebspartnerConval Nederland BV
GeneralunternehmerBAM Infra BV
SpülbohrungVan Leeuwen Sleufloze Technieken BV
Video/FilmOOG Radio en Televisie

Weitere Informationen

Das SLA® Barrier Pipe System schließt die Durchdringung von Schadstoffen durch die Rohrwände aus. Die metallische Ummantelung ermöglicht durchgängig Schutz für hochsensible Medien und die Umwelt. Neben der Prüfung nach Verlegung des Rohrsystem kann außerdem die Rohrleitung geortet werden.