SLA ® Barrier Pipe

Permeationsdicht zum Schutz von Trinkwasser und Umwelt

1
2
3
1

additive Schutzschicht aus PEplus

2

Zertifizierte Barriereschicht aus Aluminium

3

Kernrohr aus PE 100-RC

Kurzbeschreibung


Das SLA® Barrier Pipe System schließt die Permeation von Schadstoffen zuverlässig aus. Die metallische Permeationsbarriere ermöglicht permanenten Schutz sensibler Medien und der Umwelt. Zudem bieten die elektrischen Eigenschaften auch die Möglichkeit der Ortung der Leitung und einer Prüfung auf Unversehrtheit nach der Verlegung.

Das Original von egeplast seit über 30 Jahren erfolgreich im Einsatz

Mit dem SLA® Barrier Pipe liefert egeplast seinen Kunden seit nunmehr 30 Jahren eine sichere und bewährte Lösung für den Transport von Trinkwasser durch belastetes Erdreich. Durch die passende Verbindungstechnik kann das Mehrschichtrohr mit integrierter Barriereschicht auch als Komplettsystem eine schnelle und einfache Verlegung im Spülbohrverfahren sicherstellen.


Produktvorteile | Produktaufbau

  • permeationsdichtes Rohrsystem, zugelassen für die Verlegung in kontaminierten und kontaminationsgefährdeten Böden (KIWA zertifiziert)
  • Verlegung von Trinkwasser- und Abwassersystemen in einer Trasse mit reduziertem Verlegeabstand möglich
  • Die spezielle, additive Schutzschicht gewährleistet den beschädigungsfreien Einbau des Druckrohres bei grabenloser Verlegung
  • Prüfung der Integrität des Rohrsystems zur Abnahme der Bauleistung
  • Möglichkeit der Ortung der Leitung

Auf einen Blick

Trinkwasser | Gas | Abwasser | Industriemedien

Mediumrohr, kalibriert und signiert, aus PE 100-RC (spannungsrissbeständig), Schutzmantel aus modifiziertem Polyethylen PEplus

SDR 17,6 – SDR 7,4 (andere auf Anfrage)

Hausanschlussleitungen | Ver- und Entsorgungsleitungen | Transportleitungen | industrielle Leitungssysteme

Ver- und Entsorgungsunternehmen | Industrieunternehmen | Bauunternehmen

OD 25 – 1.600 mm

Heizelementstumpfschweißverfahren | Heizwendelschweißverfahren | mechanische Verbinder | Formteile

DIN 8074/75; EN 12201; EN 1555; DVGW GW 335-A2; PAS 1075; KIWA BRL-K17101

Druck bis PN 16 für Wasser; darüber hinausgehende Betriebsdrücke s. HexelOne® SLA