Kontakt

egeplast

23. Juli 2012 | Ausblenden Produktnews

Das gläserne Rohr

Laser-Barcode ermöglicht lückenlose Rückverfolgung

Zur lückenlosen Traceability bietet egeplast Mehrwert-Rohre mit einer neuartigen Lasersignierung inklusive gelasertem Barcode an. Gemeinsam mit einem Kunden wurde eine innovative Laser-Beschriftung entwickelt, die während der Produktion fest und unlösbar auf die Rohroberfläche markiert wird. Die regelwerkskonforme Schweißbarkeit oder Druckfestigkeit der so beschrifteten Rohre wird nicht beeinträchtigt.

Exemplarische Darstellung eines Strichcodes mit 40 Digits vom Typ 128 C nach ISO 2 12176-4:2003, dessen Informationsgehalt mit handelsüblichen Scanner ausgelesen werden kann.

Vorteile des Barcodes:

  • Optik: Eine gestochen scharfe Beschriftung mittels Lasersignierung, ebenso die Möglichkeit, Trademarks und Firmen- sowie Kundenlogos zu signieren.
  • Eine irreversible Verbindung zum Produkt (nicht lösbar). Damit ist der Barcode „fälschungssicher“ und ermöglicht den Nachweis einer geschlossenen Produktionskette (lückenlose Traceability).
  • Optimale Beschädigungsresistenz bei Transport, Lagerung und Einbau der Rohre.
  • Die Rücklesebarkeit ist mit handelsüblichen Hand-Scannern gegeben.

Der Strichcode vom Typ 128 C hat sich als ideale Barcode-Variante erwiesen. Die Rücklesbarkeit mit handelsüblichen Rücklesesystemen ist sichergestellt. Er beinhaltet eine große Anzahl an Informationen, außerdem ist eine eindeutige Normung für dessen Syntax jetzt auch im Bereich der Kunststoffrohre gegeben. Der Clou: Der Barcode beinhaltet eine Prüfziffer, so dass die Richtigkeit des Informationsgehaltes eines jeden Barcodes automatisch beim Auslesen überprüft wird. Dieser Barcode ermöglicht die Verwendung des vollen ASCII-Zeichensatzes (128 Zeichen inkl. Sonderzeichen) und bietet eine hohe Informationsdichte, die durch bis zu 70 Digits gekennzeichnet ist. Um die Informationen des Barcodes allgemeingültig verständlich zu machen, ist in der ISO 12176-4:2003 festgelegt, an welcher Stelle der Ziffernfolge (jeweilige Nummer der sogenannten Digits) welche Art von Information steht. Die erstens 4 Digits des Barcodes stehen für den Hersteller-Code. Im Falle von egeplast steht die Zahlenkombination „3 5 3 7“ für den international gültigen Herstellercode der Firma egeplast.

Weitere Angaben zum jeweiligen Produkt können dauerhaft rücklesbar in den Barcode geschrieben werden, wie etwa:

  • Lieferform: Stangen oder Ringbunde
  • Außendurchmesser des Rohres in mm
  • Chargennummer und Produktionsstandort
  • Wanddicke des Rohres
  • Verwendeter Rohstoff

Kontakt:

Michael.Stranz@egeplast.de