egeplast

egeplast unterstützt münsterLand.digital

23. August 2016

Ein Meilenstein zur künftigen Digitalisierungsoffensive in der münsterländischen Wirtschaft ist gesetzt: Am 17. August haben fast 70 Unterstützer aus der Region den Verein „münsterLand.digital“ ins Leben gerufen, der innovative Geschäftsprozesse und –modelle in Kooperation mit Wirtschaft und Wissenschaft vorantreiben will.

egeplast beiteiligt sich als Gründungsmitglied an diesem Projekt. Dr. Ansgar Strumann, Geschäftsführender Gesellschafter von egeplast, ist in den fünfköpfigen Aufsichtsrat gewählt worden. Die Förderung des Digitalen Hub im Münsterland ist ein Baustein in der Gesamtstrategie zur Stärkung der Digitalen Wirtschaft in NRW. Landesregierung und NRW.BANK stellen dafür bis 2020 für mehrere Hubs rund 42 Millionen Euro zur Verfügung. Idee des neu gegründeten Vereins ist, dass kreative Start-ups mit der Industrie, dem Mittelstand und Institutionen digitale Projekte entwickeln und idealerweise zur Wertschöpfung beitragen. Die Fäden laufen in einem als „Digitales Hub“ bezeichneten Kompetenzzentrum zusammen, das in Münster angesiedelt wird.

Lesen Sie die ganze Pressemeldung der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, Martin Rühle:
http://www.wfm-muenster.de/presse/pressemeldungen/detail/index148.htm&id=160

Nach der erfolgreichen Gründung des Vereins münsterLand.digital präsentiert sich der geschäftsführende Vorstand Thomas Malessa (3.v.l.) mit den Aufsichtsratsmitgliedern Sebastian Kotzwander (l.), Dr. Ansgar Strumann (2.v.l.), Dr. Frank Wallow (3.v.r.), Christoph Hertz (2.v.r.) und Matthias Günnewig (r.). Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle

Nach der erfolgreichen Gründung des Vereins münsterLand.digital präsentiert sich der geschäftsführende Vorstand Thomas Malessa (3.v.l.) mit den Aufsichtsratsmitgliedern Sebastian Kotzwander (l.), Dr. Ansgar Strumann (2.v.l.), Dr. Frank Wallow (3.v.r.), Christoph Hertz (2.v.r.) und Matthias Günnewig (r.). Foto: Wirtschaftsförderung Münster GmbH/Martin Rühle