egeplast

egeplast auf dem IRO

7. Januar 2016

In seinem Vortrag „Intelligente Rohrsysteme durch smarte Kombination verschiedener Werkstoffe“ auf dem IRO erläutert Dr.-Ing. Thorsten Späth, Leiter Produktmanagement bei egeplast, den Mehrwert zukunftssicherer Rohrsysteme. Auf dem egeplast-Stand präsentiert egeplast auch zukunftssichere Hochdruckrohrsysteme wie das HexelOne® SLM, das gerade der britische Versorger National Grid für eine 19 bar-Biogasleitung in Fakenham (England) einsetzte. Denn Composite-Konstruktionen erobern Hochdruckanwendungen und sensible Leitungen lassen sich zum Schutz der Umwelt oder auch des Mediums kontinuierlich überwachen.

Das HexelOne® SLM ist ein eigenverstärktes Hochdruckrohr aus PE, das auch grabenlos verlegbar ist. Bei der DCT-Ausführung ist die Qualitätsprüfung integriert, da Leiterbänder eine Prüfung des Rohrsystems auf Unversehrtheit direkt nach der Verlegung ermöglichen. Die verlegte Leitung ist außerdem dauerhaft ortbar. SLA®– oder 3L Sicherheitsrohr-Varianten mit Permeationsbarriere oder als leckageüberwachtes System sind ebenfalls möglich. HexelOne® ist als Gesamtsystem mit Formteilen und Verbindungstechnik vom TÜV SÜD für den Einsatz für erhöhte Betriebsdrücke zertifiziert.

Das Oldenburger Rohrleitungsforum findet am 11. und 12. Februar 2016 statt. Besuchen Sie uns auf unserem Stand Nr. Nr. 1. OG-V-04.

Grabenloser Rohreinzug bei einer Gashochdruckleitung

Das HexelOne® SLM Hochdruckrohrsystem ist für einen Betriebsdruck von 16 bar für Gasrohrleitungen und 30 bar für Wasserrohrleitungen einsetzbar.