egeplast

Zukunftssymposium Rohrnetze bei egeplast

19. Juni 2015
Zum internationalen Austausch über die Zukunftsthemen der Rohrleitungsbranche trafen sich am 18. Juni 170 Top-Entscheidungsträger bei egeplast. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar gab als Keynote-Speaker Denkanstöße mit seinem Vortrag „Nächste Ausfahrt Zukunft – wie verändert Innovation unsere Gesellschaft“. Moderiert wurde das hochkarätig besetzte Symposium von Catherine Vogel (WDR Aktuelle Stunde).

Im Rahmen von Kurzvorträgen und einer Podiumsdiskussion tauschten industrielle und kommunale Auftraggeber, Planer, Rohrleitungsbauer und Vertriebspartner aus dem In- und Ausland Erfahrungen und Einschätzungen aus. Daniel Stricker, Chefredakteur des Branchendienstes Kunststoff Information, referierte über die grundlegenden Verschiebungen im Rohstoffmarkt und erklärte die aktuelle extreme Unterversorgung des Marktes.

Mit einer Sanierung im PE-Reduktionsverfahren im Englischen Garten stellten die Stadtwerke München den State of the art der Rohrverlegung vor. Einen Einblick in den Glasfasernetzbau in den Niederlanden gab Jon Pijnacker. Über neue Anwendungen und Perspektiven für Kunststoffrohrsysteme referierten Frans Janssen von Shell und Werner Weßing von E.ON. Weitere namhafte Referenten boten Vorträge zu Markttrends, Potentialen und Herausforderungen an. Die gesamte Veranstaltung wurde deutsch-englisch und englisch-deutsch simultan übersetzt. Insgesamt nahmen Gäste aus 20 Ländern teil.

weitere Informationen:
PDF-Download des Programms zum Zukunftssymposium Rohrnetze

Beim Zukunftssymposium Rohrnetze am Donnerstag bei egeplast gab Ranga Yogeshwar vor 170 Gästen als Keynote-Speaker Denkanstöße zum Thema „Nächste Ausfahrt Zukunft – wie verändert Innovation unsere Gesellschaft?“

v.l. Dr. Ansgar Strumann (Geschäftsführender Gesellschafter), Moderatorin Catherine Vogel, Ranga Yogeshwar, Thomas Drill (egeplast Geschäftsführer)

Fussball-Vizeweltmeister Christoph Metzelder (2. von links) referierte über den "Schlüssel unserer Zukunft", links Thomas Drill, rechts Dr. Ansgar Strumann und Dr. Nina Strumann (Unternehmenskommunikation)

 

Catherine Vogel, WDR Aktuelle Stunde, moderierte das Zukunftssymposium Rohrnetze

Dr. Thorsten Späth, Ranga Yogeshwar, Dr. Michael Stranz

 

Dr. Ansgar Strumann, geschäftsführender Gesellschafter, begrüßte die Gäste

In einer Podiumsdiskussion wurde die Frage erörtert, ob Kunststoffrohrsysteme für die Anwendungen der Zukunft gerüstet sind. v.l. Werner Weßing (E.ON Technologies GmbH), Frans Janssen (Shell), Dr. Thorsten Späth (egeplast), Dr. Wolfgang Rühl (TÜV Nord), Catherine Vogel (Moderation)

Dr. Michael Stranz zeigte anhand von einigen Beispielen kundenindividuelle Produktlösungen

Mike Shepard sprach zum Thema „The Use of PE Barrier pipe systems in Urban Redevelopment“

 

Dr. Karl-Heinz Sebastian (Simon, Kucher & Partners) referierte zum Thema: "Das Internet ändert alles" − Machtverschiebungen am Beispiel der Bauzulieferindustrie

Dennis Y. C. Li aus der Megacity HongKong stellte Netzstrategien zur sicheren Trinkwasserversorgung vor

egeplast Geschäftsführer Thomas Drill hielt einen Vortrag zum Thema „Erfolgsfaktoren für Bauunternehmen“

Dr. Thorsten Späth referierte vor 170 Top-Entscheidungsträgern über zukunftssichere Rohrleitungssysteme.

Dietmar Bückemeyer (Präsident DVGW, Technischer Geschäftsführer Stadtwerke Essen) referierte zum Thema „Die Zukunft der Stadtwerke“

Daniel Stricker (Chefredakteur KI Kunststoff Information) sprach über die die PE-Krise und die grundlegenden Verschiebungen im Rohstoffmarkt
 

 

egeplast erhielt ein durchweg positives Feed-Back:

„Ich möchte mich sehr herzlich für die Einladung und die damit verbundene Teilnahme an Ihrem Zukunftssymposium bedanken. Sie haben eine hochinteressante und tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt. An dieser Stelle möchte ich gerne nochmals hervorheben, daß die beteiligten Auszubildenden aus Ihrem Hause ein hervorragendes Bild abgegeben und mich begeistert haben. Mit solch einem Nachwuchs müssen Sie sich um die Zukunft der egeplast nicht sorgen. Herzlichen Glückwunsch dafür!“

„Es war für mich vom Inhalt und Organisation her eine der gelungensten Veranstaltungen, an der ich teilgenommen habe. Es war für mich hoch informativ, was sowohl für die Vorträge als auch für die Gespräche mit den anderen Teilnehmern gilt. Insbesondere war es super, dass Ihr kurzfristig den Vortrag zum Thema Versorgungskrise PE-Granulat eingebaut habt.“

„Thank you so much for inviting me to participate in your pipe seminar. It was a really enjoyable and educational event and I hope that Egeplast gets the benefits they deserve for the efforts you are making to promote the benefits of PE pipes. May I also add a personal thanks for the excellent hospitality with which you treated your guests. I felt really pampered.”